Mai 2021

Geschichten, die wir erzählen können

Es wird ein Tag kommen, ab dem zählt die Fähigkeit wieder viel, gute Geschichten erzählen zu können. So wie es einst war, als Robert Louis Stevenson auf der Insel Samoa von den Einheimischen ehrfurchtsvoll Tusitala, Geschichtenerzähler, genannt wurde. Oder wie im Stammesleben der nordamerikanischen Indianer, wo die Familien abends im Schein des Lagerfeuers gebannt den Geschichten der Alten lauschten.

Denn schaut man sich die Entwicklung mit den Lockdowns an, dann könnte man den Eindruck bekommen, wir werden im Leben nichts Neues mehr erleben. Außer Irgendetwas innerhalb des eigenen Haushalts. Wir werden derzeit von unserem Leben abgeschnitten. Froh der, der bisher schon Einiges erlebt hat, wovon er zehren und erzählen kann. Dessen Gesicht und Hände von Erlebnissen berichten, die hinter ihm liegen.

Alle anderen werden nur noch zuhören können. Denn das Fernsehen liefert ja nun auch nicht mehr wirklich viel, was uns vom Hocker reißt: die Nachrichten scheinen sich seit Monaten zu wiederholen, x-te Sondersendung zum Thema „X“ (ich mag’s gar nicht mehr beim Namen nennen) folgt dann darauf. Und die wenigsten der ausgestrahlten Filme lohnen noch das Einschalten. Vielleicht hie und da eine Doku … 🙁

Die Stevenson Familie auf Samoa (1892) Gemalt, antik: Orientalischer Erzähler
Geschichtenerzähler genossen schon von jeher großes Ansehen im Volk und bei der Obrigkeit.

Welche Geschichten werden unsere Kinder und Enkel, die heutigen Teenies, wiederum ihren Kindern und Enkeln über ihre Jugendzeit erzählen können?

Froh können also die sein, die erlebte Geschichten zu erzählen haben (weil bereits erlebt).

Aquarell: Zwei Hellrote Aras.

Bleibt in der Liebe,
haltet zueinander und pflegt eure Kontakte!

Eure Thomas und Claudia

 

 

PS: Naja, so ganz erlebnisarm geht es dann bei uns doch nicht zu. Wie viele andere Hobbyhandwerker in unserem Lande nutze auch ich die Gelegenheit zum Heimwerkern.

Thomas beim Zuschnitt der Deckenpaneele Thomas beim Anbringen der Holzdecke
Zuschnitt der Deckenpaneele … … und an die Decke damit!

Wusstet Ihr eigentlich, wie sich die Preise für Baustoffe verändert haben?
Beispiel Dachlatten (Baumarktpreise):
Jahresanfang 2021: ca. 0,70 € / lfm
Anfang April 2021: ca. 1,70 € / lfm
Siehe auch hier: Holzpreis steigt seit Jahresbeginn stark und belastet Handwerker