Peloponnes: Einleitung

Karte von Griechenland, der Peloponnes ist hervorgehoben
Die große Halbinsel Peloponnes wird im Osten vom Ägäischen Meer und im Westen vom Ionischen Meer begrenzt. Ganz im Norden finden wir den Kanal von Korinth und seit 2004 die riesige Hängebrücke über den Golf von Patras. Weil unsere Reise am Ionischen Meer entlang führt werden wir hier die Westseite dieser Halbinsel kennenlernen.

Der Name Peloponnes stammt von dem mythologischen Helden Pelops, Sohn des Königs Tantalos. Tantalos schnitt seinen Sohn in Stücke (!) und setzte diese den Göttern zur Speise vor, nur um deren Allwissenheit zu testen. Die Götter bemerkten den Betrug und erweckten Pelops zu neuem Leben. Nur die Göttin Demeter aß in ihrer Trauer um ihre Tochter ein Stück der Schulter des Pelops: deswegen ersetzte Demeter dem Jungen die Schulter durch eine aus Elfenbein.

Tantalos wurde zur Bestrafung in den Tartaros verbannt und erleidet dort seitdem Tantalosqualen.

 

Weitere interessante Links zum Peloponnes
  • www.peloponnes-urlaub.de: Peloponnes und Urlaub – das ist in erster Linie etwas für Menschen, die keinen Pauschalurlaub in Griechenland machen …