07. Oktober 2021

Lütt Matten und die weiße Muschel

Kinderbuch von Benno Pludra (1925 – 2014)

Liebstes Buch aus meiner Kindheit

Eine der Wurzeln für meine Lie­be zum Meer war 100%ig die mehr­fache Lektüre dieses illu­strier­ten Bu­ches in meinen Kinder­jahren. Zu­sam­men mit meinem aller­ersten Urlaub in Wustrow auf dem Fischland–Darß als Sieben­jähriger gab mir das damals eine ganz genaue Vor­stellung davon, wo die Hand­lung dieses Buches spielt.

In dem Buch geht es im Grunde um das Verhältnis des Vaters mit seinem Sohn Lütt Matten. Oder genauer: es geht darum, dass der Vater nie richtig Zeit für den Sohn findet, ihn und seine Kinder­probleme also auch nicht ent­sprechend ernst nimmt. Doch diese Kinder­probleme sind im Grunde gar nicht so kind­lich: es geht um Erfolg/Miß­erfolg haben und dies auch zu verarbeiten.

Dieser Konflikt wurde von Benno Pludra so gestaltet, dass es eine Freude ist, mit Lütt Matten und Mariken am Bodden eine Reuse aufzustellen und auf die hoffentlich reichlich eintreffenden Aale zu warten.

Jeder Satz, ja jedes Wort wurde von Pludra mit Bedacht gewählt. Es ist nichts zu viel, nichts zu wenig, der Zuschauer (Entschuldigung: Leser) ist von Anfang an dabei, mitten im Geschehen am Meer.

Für mich eines der “Schlüsselbücher” zum Lustmachen aufs Lesen bereits im Lese-Alter unter 10 Jahren.

Es ist übrigens auch das aller­erste Buch, das Claudia und ich “ge­mein­sam lasen”: ge­mein­sam lesen be­deutet für Claudia, dass ich laut vor­lese und sie zuhört. Wir be­rich­teten über dieses Ver­fahren bereits hier. Damals kaufte ich mir das Buch aus viel­leicht nostal­gischen Grün­den (das alte aus den 1960ern stammende und letztlich ziemlich zer­fle­derte Ori­ginal­buch gehörte meiner Schwester). Claudia wunderte sich darüber (Kinder­buch!), worauf ich offen­bar so be­geistert von Lütt Matten schwärmte, den ich ja schließ­lich bereits seit meiner Kindheit kenne.

Darauf Claudia: “Du kannst mir ja den Lütt Matten mal vorlesen, wenn du willst.”. Ja, und das war im Jahre 2015. Heute lesen wir immer noch gemeinsam


Weitere interessante Bücher hierzu: