Phang Nga Bucht

Infos, Fotos und Videos

Über …

Mehr als vierzig Jahre nach den Rucksackreisenden, die Thailand zum Reiseziel entwickelten, behält das Land immer noch seine fesselnde Kraft. Und das, obwohl sich die meistbesuchten Gegenden wie Ko Phi Phi und große Teile Phang Na Bucht wirklich merklich verändert haben.

Die Bucht mit den merkwürdig geformten Felsen liegt genau zwischen Krabi und Phuket und erlangte schlagartige Berühmtheit, als dort einige Szenen für den James Bond Film «Der Mann mit dem goldenen Colt» gedreht wurden. Viele Menschen verliebten sich daraufhin in die Inseln der Bucht und ich kann sie gut verstehen.

Doch immer noch braucht ihr nicht sehr weit schauen, um kleine friedvolle Ecken zu finden, wo ihr Wochen oder Monate für niedriges Budget in einem kleinen Bungalow nah am Strand leben könnt.

Die schönsten und abgelegenen Strände sind zwar nur mit einem Boot erreichbar, doch dafür entflieht ihr so dem Ansturm der Tagestouristen und habt die Traumstrände fast ganz alleine für euch. Oder ihr nutzt während einer der vielfach angebotenen Ausflüge die Gelegenheit zu einem persönlichen Kajakausflug, der Euch zum Beispiel in die nicht so überlaufenden Buchten der Insel Koh Hong führen könnte.

Westlich der Bucht liegt die Provinz Krabi. Strände, voll touristisch erschlossen werdet ihr dort finden. Landschaftlich ist das Gebiet ein Kleinod: Flüsse und Wälder von Kautschukbäumen, kleine Fischerhäfen, verlassene Inselchen und auch erstaunliche Tiere werdet ihr dort antreffen. Oder ihr nascht von der süßen Jackfrucht, eine der interessantesten Früchte der Welt.

In der Region rund um die thailändische Provinzhauptstadt Krabi gibt es eine ganze Reihe von attraktiven Ausflugszielen. Die meisten davon liegen am oder im Meer. In die Bucht selbst führen die 4-Islands-Tour, die Hong-Island-Tours (5-Inseln), die 7-Islands Sunset Experience und die Phi-Phi-Islands-Tour.

Zu den Highlights an Land gehört zweifelsfrei der Tiger Cave Tempel (Wat Tham Sua). Dort steht euch ein anstrengender Aufstieg bevor – vermeidet die Mittagshitze. Die Stufen sind sehr ungleichmäßig, haben unterschiedliche Formen und Abstände und sind zum Teil hoch und steil. Belohnt werden eure Mühen mit einer eine tollen Aussicht auf die Küste und die Karstberge. Solltet ihr euch, oben angelangt, mit einer Cola belohnen wollen, dann seid vorsichtig wegen der Affen: die Kerlchen veranstalteten mit unser Colaflasche, die wir neben uns nur eine Sekunde nicht in der Hand hielten, eine ganz schöne Sauerei.


 

Fotos

 

 

Videos