Entlang der USA Golfküste (Kombi Blu-ray + DVD)

Blu-ray Cover «Entlang der USA Golfküste»
Für eine größere Ansicht bitte auf das Bild klicken
Film-Dokumentation (Florida Keys, Golf von Mexiko, Alabama, Mississippi, Louisiana, Texas)
7.00 Euro (Versand: 2.00 Euro)
E-Mail Bestellung
Oder alternativ bei:

7,00 Euro

Beschreibung

Dreiteilige Dokumentation aus der Reihe «Küsten Inseln und Meer»

Paradiese am Golf von Mexiko!

Nirgendwo sonst in den Vereinigten Staaten von Amerika bieten sich derart vielfältige Möglichkeiten, den Atem der Karibik einzuatmen, wie in den Laguneninseln der Florida Keys. Wir fahren von Key Largo bis ans quirlige Ende der Inselgruppe, nach Key West und weiter bis auf die abgelegenen Tortuga Keys.

Nach Übersetzen zum Festland Floridas besuchen wir Fort Myers mit den farbenprächtigen Inseln vor dessen Küste. Mit dem Mietwagen geht es Floridas Küste hinauf, wir treffen auf die knuffigen Manatees und lenken unseren Wagen dann nach Westen, an die noch immer unverfälschten Strände der “Forgotten Coast”.

In Alabama finden wir uns auf der geschäftigen Mobile Bay wieder, passieren die kurze Küstenlinie des US Bundestaates Mississippi und gelangen in die facettenreiche Metropole New Orleans.

An Reichtum und Sklaverei vergangener Zeiten des amerikanischen Südens erinnern die Farmen entlang Louisianas Plantation Alley.

In Texas verlassen wir die Küste und besuchen die zweitgrößte Stadt des Bundesstaates, San Antonio.

Von dort zieht es uns ins ländliche Bandera, das auch als die Cowboyhauptstadt Amerikas bezeichnet.

Kombobox DVD/Blu-ray: Sollte euer Haushalt noch nicht mit High Definition Technik ausgestattet sein, dann könnt Ihr den Film dennoch in exzellenter DVD-Qualität sehen. Rüstet ihr später auf Blu-ray auf, dann seid ihr bereits vorbereitet mit den außergewöhnlich gestochen scharfen Bildern der ebenfalls beiliegenden Blu-ray.


Trailer ansehen
 


Produktinformation
ISBN:9783945694190
Format:Blu-ray + DVD-Video, PAL
Sprache:Deutsch
Bildseitenformat:16:9 - 1.77:1
Altersfreigabe:Ohne Altersbeschränkung - Infoprogramm gemäß §14 JuSchG
Spieldauer:150 Minuten (3 Teile) + Bonus

Entlang der USA Golfküste (DVD)

DVD Cover «Entlang der USA Golfküste»
Für eine größere Ansicht bitte auf das Bild klicken
Film-Dokumentation (Florida Keys, Golf von Mexiko, Alabama, Mississippi, Louisiana, Texas)
7.00 Euro (Versand: 2.00 Euro)
Oder alternativ bei:

7,00 Euro

Beschreibung

Dreiteilige Dokumentation aus der Reihe «Küsten Inseln und Meer»

Paradiese am Golf von Mexiko!

Nirgendwo sonst in den Vereinigten Staaten von Amerika bieten sich derart vielfältige Möglichkeiten, den Atem der Karibik einzuatmen, wie in den Laguneninseln der Florida Keys. Wir fahren von Key Largo bis ans quirlige Ende der Inselgruppe, nach Key West und weiter bis auf die abgelegenen Tortuga Keys.

Nach Übersetzen zum Festland Floridas besuchen wir Fort Myers mit den farbenprächtigen Inseln vor dessen Küste. Mit dem Mietwagen geht es Floridas Küste hinauf, wir treffen auf die knuffigen Manatees und lenken unseren Wagen dann nach Westen, an die noch immer unverfälschten Strände der “Forgotten Coast”.

In Alabama finden wir uns auf der geschäftigen Mobile Bay wieder, passieren die kurze Küstenlinie des US Bundestaates Mississippi und gelangen in die facettenreiche Metropole New Orleans.

An Reichtum und Sklaverei vergangener Zeiten des amerikanischen Südens erinnern die Farmen entlang Louisianas Plantation Alley.

In Texas verlassen wir die Küste und besuchen die zweitgrößte Stadt des Bundesstaates, San Antonio.

Von dort zieht es uns ins ländliche Bandera, das auch als die Cowboyhauptstadt Amerikas bezeichnet.


Trailer ansehen
 


Produktinformation
ISBN:9783945694183
Format:DVD-Video, PAL
Sprache:Deutsch
Bildseitenformat:16:9 - 1.77:1
Altersfreigabe:Ohne Altersbeschränkung - Infoprogramm gemäß §14 JuSchG
Spieldauer:150 Minuten (3 Teile) + Bonus

Florida Keys

Infos, Fotos und Videos

Über …

Die Florida-Keys sind eine Kette von über zwei­hundert Korallen­inseln, die im kari­bisch-türkisb­lauen Wasser wie eine Perlen­kette in den Golf von Mexiko führen. Die Be­zeich­nung Keys kommt vom spa­nischen Wort Cay für eine Ko­ral­len­riff­insel, denn vor den Inseln erstreckt sich das dritt­größte tro­pische Ko­ral­len­riff der Welt. Die ersten europäischen Entdecker nach den Indianern, welche auf den Inseln jagten, waren die Spanier. Sie kamen im Jahr 1513 auf die Inseln, interes­sierten sich jedoch schon aufgrund des kaum vorhandenen Trinkwassers nicht für sie.

Mehr lesen
Keine Schuhe – Kein Hemd – Kein Problem!
01. März 2017

März 2017

Florida und die Keys

Im Februar filmten wir in Florida, erneut auf den Florida Keys. Diese Inselkette unterhalb der Südspitze Floridas stellten wir Euch ja bereits in der USA Ostküste vor. Hier nochmal ein Link auf die News von damals News Mai 2014 und hier unsere Zusammenfassung zu den Florida-Keys. Jetzt waren wir also noch einmal da, denn auf den Keys gibt es noch so viel mehr zu sehen und zu erleben.

Mehr lesen
01. Januar 2016

Januar 2016

Wo steuern wir hin?

Diesen Monat erscheint unser neuer USA-Film auf DVD und Blu-ray. Das Material ist bereits in der Druckerei bzw. im Presswerk.

Unser Land (und vielleicht Europa) schwebt derzeit scheinbar führungs- und vor allem visionslos durch das All. Jedenfalls bekommen wir (existierende ?) Zukunftsvisionen für unser Europa nicht mitgeteilt.

Mehr lesen
Liebe macht aus einem Haus ein Zuhause
01. November 2015

November 2015

Madeira im Regen – Grüner Edelstein im Meer …

… sang einst Udo Jürgens. Allerdings meinte er die griechische Insel Rhodos. Auf Rhodos habe ich jedoch noch nie Regen erlebt. Dafür letzte Woche umso mehr davon auf Madeira . Und so fuhren wir letzte Woche über die Insel und trällerten den Udo Jürgens Song hinter den Wischerblättern .

Mehr lesen
01. Juni 2014

Juni 2014

USA – Post von der Ostküste

Diese Neuigkeiten kommen von der Ostküste der USA, wo wir im letzten Monat für den nächsten Film entlang der USA Ostküste Filmaufnahmen machten. Wir starteten in Florida, fuhren auf dem Highway No. 1 und Parallelstraßen nach Norden über die Bundesstaaten Georgia, South- und North-Carolina. Dann kamen die Staaten der mittleren Ostküste Virginia, Maryland, Delaware, Jersey, New York, wo wir im Grunde nur Long Island besuchen wollten, uns dann dennoch in der Stadt verfuhren, grrr – schlimmer Autoverkehr, Stop’n’Go.

Mehr lesen
Das Leben ist sooo schön
01. Mai 2014

Mai 2014

Flori – Flora – Florida

Im April waren wir in Florida, es war der Auftakt für einem neuen Film. Hier kommen ganz frische Bilder aus dem Sonnenstaat Florida. April ist einer der letzten Monate mit einer günstigen Reisezeit für dieses herrliche Reiseziel. Ende Mai/Juni steigt die Hurricangefahr. Obwohl es auch dafür Interessenten gibt, die gerne im Auge des Sturmwirbels stehen – doch wir lieben mehr die Sonne.

Mehr lesen

Ostküste – Südstaaten

Infos, Fotos und Videos

Über …

Ich muss zugeben, die USA ließen eine unauslöschliche Spur in mir. Es war die Gentlemen-like Freundlichkeit der US-Amerikaner, die Fremden – ob Reisende oder Amerikaner selbst – höflich und zuvorkommend gegenüber treten. Neben den breiten Straßen und der ruhigen Fahrweise machte dies das Reisen durch das Land sehr angenehm. Anders als das Klischee vermuten lässt, waren viele der Menschen auf unseren Weg interessiert an Deutschland, an Europa, an der Politik hier und dort und auch an unserer Meinung über die amerikanische Staats­führung Barack Obamas.

Mehr lesen

Florida

Infos, Fotos und Videos

Über …

Für Aktivitäten bietet Florida ein unglaublich breitgefächertes Angebot: in Orlando liegt Disneyland, auch kann das Space Center Cap Canaveral bei Fort Lauderdale besucht werden. Wer im Februar kommt, der kann in Daytona dem größten Autosandrennen der Welt beiwohnen. Die Rennwagen erreichen eine Geschwindigkit bis zu 300 Stundenkilometern!

Mehr lesen

USA

Lanzarote

Infos, Fotos und Videos

Über …

Alle Kanarischen Inseln entstanden aus den Eruptionen von Vulkanen auf dem Meeresgrund des Atlantischen Ozeans in tausenden Metern Tiefe. Lanzarote zeigt an beinahe jeder Stelle ihrer Erdoberfläche diese Herkunft aus Feuer, Glut und Asche. Der letzte gewaltige Ausbruch von über 30 Vulkanen geschah erst im achtzehnten Jahrhundert. Die Insulaner haben gelernt, mit diesen unsicheren Grausamkeiten der vulkanischen Natur zu leben. Die jahrelang anhaltenden Ausbrüche mit ständigem Ascheregen vergruben die Felder und Früchte. Die Bauern in der Oase von San Bartolomé mußten nach den Ausbrüchen im Jahre 1736 lange graben, um ihre Weinrebenpflanzungen und die Obstbäume wiederzufinden.

Mehr lesen
20. Juli 2013

Teneriffa: Surferstrand, Pyramiden und die alten Könige

– Erster Tag –
Die Fähre von Fred Olsen bringt uns von La Gomera nach Teneriffa, in den Hafen von Los Christianos (). Dieser touristenbelagerte Ort liegt im Süden Teneriffas, wo die Sonnentage beinahe schon garantiert sind und dementsprechend viele Hotels ringsum stehen. Mit unserem Gepäck buckeln wir von Bord und laufen zum Taxistand. Denn unseren AVIS-Leihwagen bekommen wir in Playa de las Americas, eine weiterere Touristenhochburg, die sich ohne Unterbrechung an Los Christianos anschließt. Wir wollen nach Puerto de la Cruz im Nordosten der Insel. Eine Autobahn führt uns die östliche Inselküste hinauf bis zur Hauptstadt Santa Cruz und von da an die Westküste nach Puerto de la Cruz. Das sind 104 Kilometer, also reichlich eine Stunde.

Mehr lesen
12. Juli 2013

La Palma: Viehmarkt in San Isidro, Zwillingsdrachen, El Paso, …

– Dritter Tag –
Auf dem Weg die schmale Straße hinauf zum Ort San Isidro bremst ein kleiner LKW die fröhliche Fahrt unseres Mietwagens. Auf der offenen Ladefläche des Lasters wedeln zwei Kuhschwänze. Der Bauer ist genau wie wir auf den Weg zum samstäglichen Viehmarkt in San Isidro (). Ein kleiner Verkehrskreisel im Ort mit einer bronzenen Kuh samt Kalb und ordnenden Polizisten ringsherum zeigt uns an, dass wir angekommen sind. In einer Nebenstraße stellen wir unseren Wagen ab.

Mehr lesen
06. Juli 2013

La Gomera: Pfeiffendes Agulo und Honig aus Vallehermoso

– Sechster Tag –
Den dritten und vierten Tag ver­bringe ich auf der Nachbar­insel El Hierro. Claudia bewacht während­dessen unser Hotel­zimmer, auch den Pool und sie besucht die nähere Umgebung um das Hotel: Golf­platz, Parque Las Eras, Strand von Playa Santiago. Unseren Miet-PKW habe ich auf die Nachbar­insel mitgenommen.

Mehr lesen
01. Juli 2013

El Hierro: Im Tal von El Golfo

– Erster Tag –
Heftige Windböen fegen über das Deck der Fred Olsen. Männer stemmen sich gegen den Wind oder klammern sich an die Reling und beobachten die Annäherung ihres Fährschiffes an die Pier, während einem seine Mütze bereits über Bord geht und … – Nein, sie hat es nicht bis zum betonierten Kai geschafft, das nasse, endgültige Schicksal bleibt der Kopfbedeckung nicht erspart.

Mehr lesen
01. Juli 2013

Juli 2013

Hallo an alle!

Im Juni verbrachten wir eine wundervolle Zeit auf Teneriffa. Für schnell verstreichende neun Tage sahnten wir viele Gegenden der Insel ab und fanden herrlich exotische Plätze wie den riesigen Vulkan Teide mit Las Cañadas, das grüne Tenogebirge im Südwesten, wir erlebten das aufsehenerregende Fest Fronleichnam in La Orotava und schließlich sogar Wale vor der Südküste dieser größten Kanareninsel. Diese einzigartigen Spots präsentieren wir euch nun auf unserer Webseite (Teneriffa).

Mehr lesen
Flip-Flop-Zone, Im Herzen Barfuss, 1. Preis für Faulheit! :-)
01. Juni 2013

Juni 2013

Unterwegs auf den westlichen Kanaren

Bisher überwältigt uns die Pracht der blühenden Kanaren, wie ihr beim Anschauen der Fotos erahnen könnt. Die “Entdeckung” Teneriffas liegt ab Anfang Juni noch vor uns. Die Verbindungen zwischen den Inseln sind einfach zu bewältigen: Fähren verkehren regelmäßig im kanarischen Archipel.

Mehr lesen
11. Dezember 2012

Gran Canaria: Museum, Baden, Agüimes

– Zwölfter bis vierzehnter Tag –
In Agüimes
Riesigen Schrittes geht es weiter. Am zwölften Tag besuchte ich das Museum Mundo Aborigen an der GC60 (). Es liegt an der selben Straße, die wir gestern schon befuhren. Jedoch waren die Licht- und Sonnenverhältnisse nicht optimal. Genau aus diesem Grunde planen wir normalerweise ein paar Tage mehr für die Dreharbeiten ein und dieses Vorgehen hat sich bewährt. Sage einer was er will – nur bei guten Lichtverhältnissen lassen sich landschafts-fotografisch mitreißende Ergebnisse erzielen.

Mehr lesen
10. Dezember 2012

Gran Canaria: Regentropfen, die an meine Fenster klopfen …

– Elfter Tag –
Ihr ahnt es schon – dieser Novembertag hält für uns abermals einige Regentropfen bereit, der Nachmittag fiel quasi ins Wasser. Wir retteten uns ins Hotel, aber auch dort wurde die zweite Tageshälfte schattig und kühl. Doch bis es soweit war, hatten wir am Vormittag noch ein paar trockene Stunden.

Mehr lesen
09. Dezember 2012

Gran Canaria: Die Küste westlich von Meloneras

– Zehnter Tag –
Lasst uns heute ergründen, warum der Süden der Insel so beliebt und touristenbevölkert ist. Wir erkunden den Küstenstreifen westlich von Maspalomas. Bis Puerto de Mogán läuft die Autobahn parallel zur Küste. Dieser Ort soll auch das Ziel sein. – Ob wir es schaffen hängt davon ab, wie lange wir uns unterwegs aufhalten.

Mehr lesen
08. Dezember 2012

Gran Canaria: Umzug zu den Dünen

– Achter Tag –
An diesem Tag ziehen wir vom Norden Gran Canarias in den touristischen Süden um. Bei unserer Abfahrt meint die Sonne es gut, sie scheint schon am Morgen. Bis heute habe ich die Filmaufnahmen in den angrenzenden Bananenplantagen täglich verschoben, weil die Lichtverhältnisse zumindest am Morgen bei unseren Aufbrüchen fast nie brilliant waren. Heut meint es das Fotografenschicksal gut mit uns und die Aufnahmen zwischen den prallen Stauden gelingen.

Mehr lesen
07. Dezember 2012

Gran Canaria: Im Barranco de Agaete und Puerto de las Nieves

– Siebenter Tag –
Gegen zehn Uhr gelangen wir in den Ort Agaete an der nordwestlichen Ecke der Insel (sofern man die Insel als eckig betrachtet ). Von hier aus gibt es mindestens zwei Richtungen, deren Ziel lohnend erscheint: hinein in den Barranco El Valle oder zum Hafen von Agaete, der sich Puerto de las Nieves nennt. Der Hafen liegt Richtung Westen, also wird die Sonne heute Abend von dort aus gut sichtbar ins Meer “fallen”. Diesen verheißungsvolen Anblick heben wir uns also auf und folgen dem Wegweiser in den Barranco hinein.

Mehr lesen